Mittwoch, 29. Mai 2013

Halli ... hallo ... hallöle ...

Ta da, ich habe es endlich geschafft. Schon vor einiger Zeit hatte ich meinen ersten Versuch, zwei Socken auf einer Rundstricknadel zu stricken gewagt, und wieder aufgegeben. Die Marion bei uns in der Strickgruppe strickt ihre Socken nur so. Als ich mir das letzten Montag noch mal angesehen habe, musste ich einen zweiten Versuch starten. Ich hatte mir ja so tolle Wolle bestellt und nun ging es los.
Zuerst fand ich keine passende Nadel, denn die sollte 2,5 stark sein und mindestens ein Seil haben von 80 cm Länge. Am besten, etwas länger. Also ging ich in den nächstbesten Wolleladen und kaufte mir eine Rundstricknadel. Der Anfang war etwas knifflig, aber nach drei Runden ging es gut und ich hatte das Prinzip erkannt. Dann hatte ich noch im Ohr, dass Marion sagte, die Fäden müssen immer hinten liegen und dann musst du die Nadeln vorne reinschieben und hinten rausziehen.
Hier mein zweiter Versuch.
Wie dann mit der Ferse wird, muss ich mal sehen, aber noch bin ich nicht soweit.

Viele liebe Grüße in die Bloggerwelt!
Eure Heike
Zusatz am 04.06.2013: Gestern beim Stricktreffen habe ich unter Anleitung von Marion die Fersen gestrickt. Es ging ganz leicht. Man strickt sie genau so, wie mit einem Nadelspiel Zu Hause habe ich dann die Socken beendet.

Ich werde meine Socken nur noch so stricken, sie werden beide genau gleich.
Liebe Grüße
Heike

Kommentare:

  1. Wow siehst du Heike, sowas kann ich nicht, was du dich alles getraust;-))
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike sieht sehr Schön aus dein Anfang ja ich glaube wenn man es sieht dann klappt es Besser nur mit Lesen das sind dann böhmische Dörfer lach .Lieben Gruß Karin

    AntwortenLöschen
  3. Hui auf einer Rundstricknadel hab ich noch nie probiert. Ich strick immer mit 2 und muss sagen - so schön Nadelspiele aussehen, Socken mag ich damit nicht mehr stricken ;)

    Ich drück die Daumen für die Ferse!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heike,

    super das du noch mal einen Versuch gewagt hast. Ich habe auch schon Socken so gestrickt und finde es gar nicht so schwer, wenn der Groschen erst mal gefallen ist ;-)

    Viel Spaß weiterhin und gutes gelingen :-)

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  5. Oh super! Liebe Heike, das hab ich schon mal gehört, aber vorstellen kann ich es mir nicht.
    Könntest du nicht mal fix vorbeikommen - und es mir zeigen? *grins* Tja, das wär mal schön, näch, wenn das so ginge.

    Bin gespannt, wie es weitergeht.

    Aber auch dein Tuch vom Post vorher ist ja eine "Granate"! Wunderschön!
    Warum hat der Tag nur 24h??? ;-)

    Hab's gut, du Liebe.
    <3lichst, Gisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisa, wenn das so einfach wäre, würde ich gern kommen und dir das zeigen.

      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen
  6. Sieht und hört sich ja echt interessant an, doch ich bleibe lieber vorerst noch bei der alten Strickweise. Ich wünsche dir gutes Gelingen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. great !
    Greetings from Poland :)
    Katarzyna


    www.sajuki.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Wenn mans erstmal geknackt hat, macht es richtig Spass. Ich stricke meine Socken ausschließlich so, meistens aber fange ich mit der Spitze an. Aüßer bei komplizierten Mustern, da stricke ich dann eine nach der anderen.
    Weiter so und viel Spass.
    Lg Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Respekt für deinen Mut es nochmal zu versuchen. Vielleicht sollte ich es doch auch nochmal probieren. Eine Socke auf einer Rundstricknadel kann ich ja inzwischen (auch wenn ich das Nadelspiel bevorzuge), aber mit beiden Socken, da hab ich immernoch einen Knoten im Kopf.
    Mach weiter so, bin gespannt, wann du fertig bist. :-)
    Lieben Gruß
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heike
    Super, dass Du nochmals einen Versuch wagst. Die Farben sind genial! Soooo schön!
    Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen